SorgerTec zeigt Gesicht

Kunde

SorgerTec Hausverwaltung GmbH

Auftrag

Bebilderung des Unternehmensauftrittes

Eine Hausverwaltung bekommt Gesicht.

Obwohl man heute mehr als zehntausend Wohnungen mit der besten Verwaltung versorgt, war es ein Herr Sorger, der 1913 die heutige SorgerTec gründete und dem Haus seinen Namen gab.

Beinahe 70 Mitarbeiter betreuen vom Hauptgebäude im Berliner Friedenau aus Mietshäuser, Eigentumswohnungen und Gewerbeeinheiten.

Meine Aufgabe war es nicht nur die führenden Köpfe, sondern auch Mitarbeiter zu portraitieren. Doch es sollte nicht bei den altbekannten „Linkedin und XING“-Bildern bleiben.

Das Traditionshaus legte Wert darauf, seine Mitarbeiter frisch und dynamisch während ihrer durchaus bewegten Arbeit zu zeigen.

So konnten wir nicht nur Jugendlichkeit und Dynamik, sondern auch die moderne Atmosphäre zeigen, denn SorgerTec fühlt sich auch der Digitalisierung verpflichtet.

Menschen bei der Arbeit.

Ich wollte bei der Darstellung dieses Unternehmens ganz bewusst die Arbeitsatmosphäre und das Umfeld zeigen, in dem SorgerTec stattfindet.

Sicherlich sind es Büros, doch die Menschen sind es, die diese Räume beleben, die SorgerTec ausmachen und dem Kunden zeigen, wer sich für ihn und sein Grundeigentum einsetzt..

Vor und hinter der Fassade.

Weithin sichtbar prangt das SorgerTec-Logo über dem Innsbrucker Platz an der Grenze zwischen Friedenau und Schöneberg.

Ein (gar nicht so) kleines Denkmal, auf das das Unternehmen stolz sein kann – und das inszeniert werden will.

Die Gesichter hinter den Zahlen.

Hausverwalter sind nicht automatisch trockene Bürokraten. Die vielen Gesichter dieses Unternehmens zu zeigen hilft der tradierten Marke SorgerTec, selbst Gesicht zu bekommen.

Solide Ergebnisse.

Es gelang stets, die Balance zwischen seriösem Unternehmen und seinem entspanntem Team zu zeigen. Wichtig war hier auch ein technisches Detail: Die Portraits sollten bewusst in einem ähnlichen Bildlook aufgenommen werden, so dass alle Portraits aus einem Guss sind – ohne einen langweiligen grauen Hintergrund zu verwenden.

Hierbei konnte auch punktuell das firmeneigene Burgund schmeichelnd eingesetzt werden, so dass die Corporate Identity bis in die Portraits fortgeführt wurde.

Einige Büro-Stillleben, stellvertretend für die alltäglichen Tätigkeiten gaben SorgerTec verschiedene Motive für Werbemittel an die Hand.

Auch beim Neujahrsempfang für besondere Kunden durfte ich schon bei SorgerTec zu Gast sein und bin heute quasi der „Hoffotograf“ des Traditionshauses.